Wie wichtig ist Social Media für Unternehmen?

Eine Social Media-Strategie ist der Schlüssel zum Erfolg, wenn es um Social Media Engagement geht. Allerdings sind sich nicht viele Unternehmen davon bewusst. Laut einer Statistik von Bitkom entwickelt nur die Hälfte der Unternehmen solch eine Strategie.

Strategie + Planung = Erfolg. So einfach lautet in Wirklichkeit die Formel. Doch viele Unternehmen experimentieren ohne festgesetzte Ziele und Prioritäten auf jeglichen sozialen Plattformen, wie z.B. Facebook, Twitter, Instagram usw. 
Spätestens, wenn sich der Aktionismus rächt, verpuffen die Investitionen und die Erfolge bleiben aus. Um dies zu vermeiden, sollte zunächst eine professionell gestützte Strategie als Grundsäule aufgebaut werden. Ausgehend von dieser vorab festgelegten Social Media-Strategie können alle weiteren essentiellen Schritte durchlaufen werden.

Einige von Ihnen kennen den Soll-Ist-Vergleich. Der Soll-Ist-Vergleich ist im weiteren Sinne der Vergleich der Istwerte und -leistungen mit dem „was eigentlich hätte sein sollen“. 
Anhand einer solchen Struktur, sollte in erster Linie ein Ist- und Soll-Abgleich erstellt werden, in dem der gegenwärtige Zustand und die strategische Ausrichtung des Unternehmens illustriert werden. Die Social Media-Strategie sollte sich auf die Unternehmensziele fokussieren und übergreifend für diverse Abteilungen des Unternehmens und deren Funktionen bestimmt sein.

Ein ebenso erwähnenswerter Unterpunkt ist, dass eine Sicherung des nachhaltigen Erfolgs lediglich durch die aktive Unterstützung der Unternehmensleitung gewährleistet wird. Richtig. Wer hätte es gedacht. Social Media-Strategie ist somit Chefsache. Im weiteren Verlauf eines solchen Prozesses können die jeweiligen Funktionsbereiche ihre Ziele konkretisieren. Beispielsweise die Steigerung des Bekanntheitsgrads von Produkten, die Erhöhung der Reichweite oder Ähnliches.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können.