10 Methoden für grandiose Content-Ideen

Content ist das A und O auf Social Media, Blogs und Websites. Ohne passenden Inhalt haben Blog und Co wenig Sinn. Es ist wichtig seine Branche zu kennen, um gezielt seinen Content zu planen. Jedoch kann sich die Ideenfindung gerade am Anfang schwierig gestalten. Wir geben Ihnen 10 nützliche Methoden für Content-Ideen mit auf den Weg.

 

1. Ein Ziel setzen

Setzen Sie sich ein klares Ziel für Ihre Plattform. Was möchte ich in Zukunft mit meiner Seite erreichen? Wie möchte ich wirken und was will ich aussagen? Wenn Sie genau wissen was Sie wollen, fällt Ihnen die Ideenfindung leichter. Machen Sie sich einen Plan mit allen Zielen, die Sie zum Beispiel im nächsten Jahr mit Ihrer Website erreichen wollen.

 

2. Kreativ werden

Bei der Gestaltung Ihrer Inhalte können Sie kreativ werden! Besonders hilfreich können Moodboards, Mindmaps oder Styleguides sein. Überlegen Sie, was Ihnen wichtig ist und bringen Sie es auf Papier oder arbeiten Sie in digitaler Form. Lassen Sie sich ruhig im Netz inspirieren. Es gibt viele Plattformen die Ihnen helfen können Content zu finden. Vergessen Sie nicht, alles auf ihr Geschäft zuzuschneiden. 

 

3. Transparenz 

Wenn möglich, können Sie Ihren Followern einen Blick hinter die Kulissen geben. Es ist interessant zu sehen wie verschiedene Arbeitsabläufe funktionieren. Somit kann man der Welt etwas mitgeben und vielleicht sogar jemandem weiterhelfen. Angenommen Sie besitzen einen Blumenladen und zeigen Ihren Followern wie Sie einen besonders schönen Strauß zusammenstellen. Wenn Sie wertvolles Wissen teilen, bauen Sie automatisch Vertrauen auf.

 

coup-marketing-content-idee-methoden-blumen-foto-tablet

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4. Eine zweite Meinung einholen

Wenn Ihnen Ideen für Inhalte fehlen, ist es immer hilfreich eine zweite Meinung einzuholen. Fragen Sie Freunde, Familie und Kollegen was ihre Vorstellungen für Ihre Website sind. Vielleicht kommen Sie auf ganz neue Ideen. Natürlich können Sie auch Ihre Follower und Kunden um Rat Fragen. Zum Beispiel mit einer Umfrage in Form einer Instagram-Story oder einer Frage am Schluss des Blogposts. Das wirkt authentisch und zeigt, dass Ihnen die Meinung Ihrer Follower am Herzen liegt.

 

5. Vom Text zum Bild

Je nach Plattform haben Bild, Text und Video eine unterschiedliche Gewichtung. Allerdings können Sie den Rahmen sprengen und die Medienformen vermischen. Wie wäre es mit einem Zitat aus Ihrem Blogpost, das in ein Bild verpackt wurde? Oder ein Beitrag auf Ihrem Blog, der Ihr YouTube-Video zusammen fasst? Genauso ist es möglich einen statischen Text mit passenden Fotos aufzulockern. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf. 

 

6. Regelmäßigkeit und Traditionen

Die Ideenfindung für Content ist nie wirklich beendet. Schließlich gibt es stetige Veränderungen und Ihre Plattformen müssen regelmäßig aktualisiert werden. Da ist es hilfreich eine Routine zu entwickeln. Es gibt sicher Posts, die Sie beispielsweise zu einer monatlichen Serie machen können – “Der XY des Monats”. Überlegen Sie sich einen lebendigen Titel und gestalten Sie Ihren monatlichen oder wöchentlichen Post.

 

7. Einen Blick in den Kalender werfen

Der Content im Netz ändert sich auch mit der Jahreszeit. Zum Sommer werden frische Farben genutzt, zu Weihnachten gibt es ein Adventskalender-Gewinnspiel. Wenn Sie mehr Ideen für Ihre Posts brauchen, hilft manchmal schon ein Blick in den Kalender. Allgemein ist es ratsam wichtige Tage im Hinterkopf zu haben um aktuelle Postings zu kreieren.  

 

coup-marketing-content-idee-methoden-video-call-auf-tablet

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8. In der eigenen Branche suchen

Verfolgen Sie unbedingt aktuelle Trends und Neuigkeiten in Ihrer Branche. Sicher haben Sie Konkurrenz oder Vorbilder, bei denen Sie sich anregen lassen können. Was sind aktuelle Ereignisse auf Ihrem Gebiet und auf was können Sie eingehen? In fast jedem Bereich gibt es ständig neue Trends, die Ihnen Anreize für frischen Content geben können.

 

9. Googlen 

Sicher gibt es bestimmte Schlüsselworte, die besonders gut zu Ihrem Unternehmen passen. Mit Hilfe dieser Keywords können Sie sich anschauen, was dazu am meisten auf Google gesucht wird und wo Interesse vom Nutzer besteht. Außerdem gibt es bestimmte Tools, mit denen man herausfinden kann, welche Keywords aktuell oft gesucht werden. Das kann Ihnen viele neue Ideen einbringen.

 

10. Einen Experten zu Rate ziehen

Eine weitere Möglichkeit ist es, sich professionell beraten zu lassen. Gehen Sie mit Ihren Plattformen zu einem Experten und erstellen Sie gemeinsam einen Content-Plan. So wird Ihnen ein Leitfaden mit auf den Weg gegeben, an den Sie sich halten können. Durch eine professionelle Beratung lernen Sie sicher viel und bekommen die bestmögliche Hilfe.

 

Erfolgreiches Content-Marketing ist kein Hexenwerk. Geben Sie einen Mehrwert und kümmern Sie sich regelmäßig darum, aktuelle und qualitative Inhalte zu teilen.

Wenn Sie Hilfe für Ihren Content benötigen, kontaktieren Sie uns gerne und lassen Sie sich inspirieren.

No comments yet

Your
comment

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können.